enowa AG beteiligt sich am Start-up-Unternehmen FAAREN

Düsseldorf/Hamburg/München/Würzburg,

Die enowa AG beteiligt sich ab 1. November 2018 am Würzburger Start-up-Unternehmen FAAREN. Die Unternehmensberatung entwickelt damit ihre Strategie, durch Beteiligungen an digitalen Geschäftsmodellen sowie Kooperationen ihr digitales Angebot kontinuierlich zu erweitern. Die FAAREN GmbH stellt eine Online-Plattform zur Verfügung, auf der Privat- und Geschäftskunden ein individuelles All-Inclusive Auto-Abo zu einem monatlichen Festpreis abschließen können.

Daniel Garnitz, Gründer und CEO des Start-up-Unternehmens, zur Beteiligung der enowa: „Wir sind sehr zufrieden, die enowa AG als ersten Investor bei der FAAREN GmbH begrüßen zu dürfen. Wir sind der Meinung, mit der enowa AG einen sehr starken Partner gewonnen zu haben, der für uns relevante Industrien erschließen kann. Der Vorstand wird uns beratend zur Seite stehen und uns vor allem mit seiner langjährigen Erfahrung als Unternehmer stark unterstützen.“

FAAREN, so Daniel Garnitz weiter, stehe noch am Anfang einer spannenden Reise im industrieweiten Wandel der Automobilbranche. Doch mit dem Geschäftsmodell ermögliche FAAREN dem Markt, sich als Mobilitätsdienstleister der Zukunft zu etablieren, um damit dem Anspruch der Kunden gerecht zu werden. Daniel Garnitz führt aus: „Mit unserer entwickelten Auto-Abo-Plattform werden wir den vielseitigen Kunden wieder in den Fokus setzen. Die Kunden von Morgen fordern Einfachheit und Flexibilität in allen Lebensbereichen.“

Auch Carsten Börner, Geschäftsführer der enowa Innovation Lab GmbH und CEO der enowa AG, ist vom Erfolg des Start-up-Unternehmens überzeugt: „FAAREN bietet in unseren Augen ein Geschäftsmodell, das mit der Customer Centricity einen entscheidenden Aspekt für zukunftsfähige Unternehmen umgesetzt hat. Wir sind überzeugt, dass sich diese digitale Plattform erfolgreich entwickeln wird. Mit unserer Beteiligung wollen wir das Unternehmen unterstützen und sind sicher, dass auch wir als enowa AG vom innovativen Input eines jungen, digitalen Unternehmens profitieren werden.“ 

Die Beteiligung an der FAAREN GmbH, so Carsten Börner weiter, sei Teil einer umfassenden Strategie, mit der sich die enowa AG an neuen digitalen Geschäftsmodellen beteilige und Kooperationen eingehe: „In unserem Geschäftsbereich Industrie kooperieren wir seit 2018 mit der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Gemeinsam haben wir das „Digital Innovation Lab“ ins Leben gerufen und damit eine Verknüpfung unserer Ressourcen geschaffen.“ Mit dem Lab, ergänzt Börner, stelle man eine gemeinsame, interdisziplinäre Plattform für die Topthemen der Digitalisierung, z. B. Internet of Things (IoT), Machine Learning (ML) oder Big Data/Analytics, zur Verfügung.